Sukhothai – Historical Park

Direkt nach der Ankunft in Bangkok, morgens um 8 Uhr, sind wir zum Northern Bus Terminal gefahren und haben uns in einen alten, nicht klimatisierten Bus Richtung Sukhothai gesetzt. Es war heiß und schwül, aber ich war so müde, dass ich die ca. 6 Stunden Fahrt fast komplett durchgeschlafen habe. Zum Glück war der Bus sehr leer, so dass wir alle genügend Platz hatten.

Sukhothai Historical Park

Am Nachmittag sind wir dann endlich angekommen und erst mal in das Zentrum gelaufen, um eine Unterkunft zu finden. Um noch ein paar Euro zu sparen, hat meine Reisepartnerin durchgesetzt, dass wir keine Klimaanlage bräuchten…das war das letzte Mal, dass ich diesbezüglich auf sie gehört habe! 😉

Sukhothai Historical Park

Unser Guesthouse in Sukhothai war sehr einfach, harte Betten, Holzwände, aber irgendwie süß. Und wenn man müde ist, schläft man überall.

Sukhothai Historical Park

Nach Sukhothai sind wir nur gefahren, um den Historical Park anzuschauen, was wir am nächsten Tag auch gemacht haben. Wir hatten uns Räder geliehen und haben in Ruhe alles angeschaut…in gaaaanz langsamer Ruhe, da vor allem ich noch 1-2 Tage brauchte, um mich an das Klima zu gewöhnen aka ich habe noch nie in meinem Leben so geschwitzt. 😉

Sukhothai Historical Park

Der Historical Park ist sehr sehenswert, schön angelegt, weitläufig mit netten Plätzen zum Sitzen und Verweilen.