Zwischenstopp in Capitola

Nachdem wir LA verlassen haben, blieb uns nur noch eine Übernachtung vor dem Rückflug ab San Francisco. Da wir nicht in Zeitbedrängnis kommen wollten, haben wir einen Ort in der Nähe von San Francisco gesucht. Mehr durch Zufall und ohne große Recherche haben wir einfach ein Hotel in Capitola gebucht.

Unsere Familie in San Diego meinte noch, dass Capitola wirklich hübsch sein, aber viel Zeit hatten wir dort sowieso nicht.

Weiterlesen

Tour durch Los Angeles

Auch in LA hatten wir nur einen vollen Tag und da die Stadt so groß ist, entschieden wir uns für eine HopOn-HopOff-Tour. Aber wie gesagt, die Stadt ist riesig und so schafft man, auch ohne Auszusteigen, an einem Tag leider nicht mal alle Touren.

Wir haben die 3 längste Touren geschafft, sind aber auch nur am Hollywood Boulevard einmal ausgestiegen. Und die haben mir da sogar einen Stern gewidmet! 😉

Los Angeles – Venice Beach

Von San Diego aus, sind wir dann nach Los Angeles gefahren und hatten ein kleines Hotel direkt am Venice Beach.

Venice Beach ist einfach großartig, ein riesiger Sandstrand, an dem nie viel los zu sein scheint (ich war auch schon mal im Mai dort), Musiker, Surfer, Sportler aller Art, Kunst, Mode…hier sieht man alles, auch Menschen für die das Leben nicht ganz so optimal verlaufen ist. Aber alle scheinen hier koexistieren zu können und das macht den Spirit aus.

Weiterlesen

San Diego – Torrey Pines und Encinitas

Am Neujahrstag haben meine Cousine und ich einen Hike gemacht, den ich auf ihrem Instagram-Profil schon oft bewundert habe und wir daher schon vorher abgesprochen haben, wandern zu gehen.

Kaum hat 2017 begonnen war das Wetter auch endlich wieder gut und ich glaube, das war eine der besten Wanderungen, die ich je gemacht habe…hätte länger sein können. Wir waren im „Torrey Pines State Natural Reserve“, der Himmel war strahlend blaue, das Wasser ebenso, die Hügel curryfarben und das Gras saftig grün (danke des vielen Regens).

Weiterlesen

San Diego – Ausflug nach Coronado Island

Nachdem wir Las Vegas hinter uns gelassen haben, ging es mit dem Auto weiter nach San Diego. Und dieses Ziel war auch der eigentliche Grund für die ganze Reise, denn wir haben Familie in San Diego, die wir unbedingt mal wieder besuchen wollten. Deswegen waren wir in San Diego auch 2 volle Tage und über Silvester.

Coronado liegt auf einer Halbinsel direkt vor der Küste von San Diego und ist vor allem wegen des schicken Strandhotels bekannt, das Filmkulisse für den Film „Manche mögen’s heiß“ mit Marilyn Monroe war.

Weiterlesen

1 Tag am Grand Canyon

Nach San Francisco sind wir nach Las Vegas geflogen.

Ich war schon mal in Las Vegas und muss gestehen, ich bin kein riesengroßer Fan dieser Phantasie-Wüstenstadt. Ich bin kein Spieler, kein großer Shoppen und muss auch nicht jeden Abend auf eine Show oder Party. Aber die Hotels sind definitiv beeindruckend und es lohnt sich auf jeden Fall mal hinzufliegen, aber da das nun schon der 2. Besuch war, habe ich mich dazu entschieden, an meinen einzigen vollen Tag in Las Vegas einen Ausflug zum Grand Canyon zu machen.

Und so buchte ich eine Bustour zum „Grand Canyon South Rim“, was zwar weiter entfernt war als der bekannte „West Rim“ mit dem „Skywalk“, aber dafür landschaftlicher schöner sein soll.

Die Tour bestand hauptsächlich aus Busfahren und warten und Pausen. Allein zwischen der (sehr pünktlichen) Abholung im Hotel und der eigentlichen Abfahrt von der Sammelstelle aller Busse betrug über 2 Stunden.

Weiterlesen

1 Tag in San Francisco

Ich war mit meinen Eltern über den Jahreswechsel 2016/2017 in den USA. Der eigentliche Grund war ein Familienbesuch in San Diego, aber wir haben in unseren sowieso schon knappen Zeitplan natürlich noch ein bisschen mehr reingepackt ;-). 10 Tage, 5 Städte…und den Anfang macht San Francisco.

Sowohl meine Eltern als auch ich waren schon mal in dieser wunderbaren Stadt. Ich war 2007 für 4 Tage dort, deswegen war es nicht ganz so schlimm, dass wir dieses mal nur 1 vollen Tag in einer meiner Lieblingsstädte hatten.

Der Plan war gut, ich hatte ein Frühstückscafé rausgesucht („Mamas“) und meine Eltern sogar überreden können fast 2 Kilometer mit mir durch die Stadt zu laufen, vor einem Kaffee wohlgemerkt. 😉 Es war ein Dienstagmorgen, wir früh unterwegs und ich dachte, wir hätten die Stadt und das Café für uns allein. Blödsinn…da standen ca. 50 Menschen draußen Schlange, ob obwohl die nur 6 Tische haben. Essen waren wir dann woanders, aber zumindest habe ich meinen Eltern mal China-Town und Little Italy zeigen können!

Weiterlesen